AGBs

1. Allgemeines

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten zwischen der Rietz Runné GbR vertreten durch Pascal Rietz und Kay-Zoel Runné(folgend Veranstalter genannt) und den Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Siege Masters (folgend Teilnehmer genannt).
Teilnehmer sind Personen, die auf der Internetseite des Veranstalters unter Siege Masters registriert sind und mit dem Veranstalter einen Vertrag über die Teilnahme an dem Turnier des Veranstalters geschlossen haben. Es gelten die Datenschutzbestimmungen des Veranstalters.
Teilnehmer müssen zu Beginn des Turniers das 18. Lebensjahr erreicht haben. Zuwiderhandlungen führen zum Ausschluss des Teams aus dem Turnier. Andere Allgemeine Geschäftsbedingungen könnnen bei der jeweiligen Veranstaltung zusätzlich vereinbart werden, wenn dies notwendig ist (Betreiber etc.).

2. Veranstaltungsablauf

Teilnehmer verpflichten sich, während der gesamten Veranstaltungsdauer den Weisungen des Veranstalters sowie dessen Hilfspersonen Folge zu leisten.
Der Veranstalter ist berechtigt, Teilnehmer, die gegen das Regelwerk des Turniers verstoßen, von der weiteren Teilnahme der Veranstaltung auszuschließen.
Der Veranstalter behält sich bei dem Verdacht eines Gesetzesverstoßes der sich gegen die Veranstalter oder Teilnehmer, Besucher oder Betreiberunternehmen richtet, das Recht vor Kontrollen durchzuführen.

3. Vertragsabschluss

Der Veranstalter schließt zum Zwecke der Turnierveranstaltung bzw. zur Durchführung des Events nur Verträge mit Teilnehmern die aktiv im Turnier Betrieb der Siege Masters teilnehmen. Unwahre Angaben hierüber führen zur Nịchtigkeit des Vertrages.
Ein wirksames Angebot des Teilnehmers und des Besuchers auf Vertragsabschluss verpflichtet den Veranstalter nicht zur Annahme

4. Leistungen

Der Veranstalter hat das Recht , die Veranstaltungszeiten zu ändern oder anzupassen.

5. Foto- und Videoaufnahmen während der Veranstaltung

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, während der gesamten Veranstaltungsdauer in den Veranstaltungsräumen Foto- und Videoaufnahmen zu machen und die Aufnahmen zu veröffentlichen.
Der Teilnehmer hat das Recht, der Veröffentlichung seiner Fotos jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu widersprechen, sowie der Veröffentlichung von Videoaufnahmen, die seine Person im Sinne der §§ 22, 23 KUG tangieren, zu widersprechen, sofern ein berechtigtes Interesse des Veranstalters nicht entgegen steht.
Teilnehmern und Besuchern ist es untersagt Foto- oder Videoaufnahmen ohne ausdrückliche Zustimmung des Veranstalters anzufertigen.

6. Turnier

Der Veranstalter hat das Recht das Turnier bei unvorhersehbaren Ereignissen oder aus anderen gravierenden Gründen abzusagen. Ein Anspruch des Teilnehmers auf Durchführung eines Ersatzturniers besteht nicht.
Der Teilnehmer hat das Recht, an dem angebotenen Turnier des Veranstalters der Siege Masters teilzunehmen.
Der Teilnehmer ist verpflichtet, sich für das Turnier rechtzeitig beim Veranstalter anzumelden. Ein Anspruch auf Teilnahme am Turnier ist ausgeschlossen, wenn die Anmeldefrist verstrichen ist, oder sonstige Anmeldevoraussetzungen vorliegen.
Dem Turnier liegt das Regelwerk des Veranstalters zugrunde.
Der Veranstalter bemüht sich erfolgreiche Turnier-Platzierungen mit von Kooperationspartnern bereitgestellten Preisen zu prämieren. Der Veranstalter wird in einem solchen Fall vor Beginn des Turniers die Preise für die entsprechenden Platzierungen bekanntmachen.
Ansprüche gegen den Veranstalter wegen möglicher Sach- und Rechtsmängel, die nicht auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen, an den von den Kooperationspartnern für das Turnier bereitgestellten Preisen sind ausgeschlossen. Eine Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber den bereitstellenden Kooperationspartnern bleibt hiervon unberührt.
Anspruch auf Aushändigung des Gewinns haben nur Teilnehmer, die nach Preisverkündung ihre persönlichen Daten an den Veranstalter übermittelt haben und die Volljährigkeit aller Teammitglieder nachgewiesen haben. Teilnehmer die den Gewinn nicht entgegennehmen können, haben die Möglichkeit, empfangsberechtigte Personen beim Veranstalter anzuzeigen. Sollte ein Teilnehmer der Gewinner eines Preises ist bei der Preisverleihung seine persönlichen Daten nicht übermittelt haben und / oder auch keine empfangsberechtigte Person beim Veranstalter angezeigt haben, verfällt der Anspruch des Teilnehmers auf Ausschüttung des Preises.
Der zwischen Veranstalter und Teilnehmer geschlossene Vertrag begründet keinen Anspruch des Teilnehmers, auf dem Turnier von Dritten (z.B. Kooperationspartnern) angebotenem und durchgeführtem Turnier teilzunehmen. In diesem Fall gelten die Teilnahmebedingungen des Dritten.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

7. Netzwerk und Geräte

Das vom Veranstalter bereitgestellte Netzwerk darf nur in dafür vorgesehener Weise genutzt werden.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Betrieb von Geräten zu untersagen, die nach Auffassung des Veranstalters eine Gefahr für den Ablauf des Turniers und das Netzwerk des Veranstalters darstellen können.
Bei Zuwiderhandlungen behält sich der Veranstalter das Recht vor, die betroffenen Teilnehmer von der weiteren Teilnahme des Turniers auszuschließen.

8. Rücktritt des Teilnehmers

Ein Rücktritt des Vertrags ist nicht möglich.

9. Rücktritt des Veranstalters

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, von dem Vertrag mit einem Teilnehmer zurückzutreten, wenn es hierfür einen berechtigten Grund gibt. Im Falle eines solchen Rücktritts erstattet der Veranstalter dem Teilnehmer die gezahlte Teilnahmegebühr. Weitergehende Ansprüche gegen den Veranstalter sind ausgeschlossen. Der Veranstalter ist berechtigt, auch nach Veranstaltungsbeginn Teilnehmer wegen Verstoß der AGB und gesetzeswidrigen Verhaltens oder nachhaltiger Störung des Turniers von der weiteren Teilnahme durch Verweis von den Siege Masters auszuschließen. Eine Rückzahlung der Teilnahmegebühr ist in diesen Fällen ausgeschlossen.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Turnier wegen mangelnder Teilnehmerzahlen abzusagen. Gleiches gilt, wenn aufgrund höherer Gewalt die Durchführung des Turniers unmöglich wird. Im Falle einer Veranstaltungsabsage werden allen Teilnehmern die bezahlten Teilnahmegebühren zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche gegen den Veranstalter sind ausgeschlossen.

10. Haftung des Teilnehmers

Der Teilnehmer haftet für Schäden, die er dem Veranstalter oder seinen Hilfspersonen schuldhaft zufügt.
Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften, insbesondere § 828 Abs. 3 BGB.

11. Haftung des Veranstalters

Die Haftung des Veranstalters bei von ihm oder seinen Hilfspersonen herbeigeführten Sachschäden zu Lasten des Teilnehmers wird auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Die Haftung des Veranstalters bei von ihm oder seinen Hilfspersonen herbeigeführten Verletzungen von Leib, Leben oder Gesundheit eines Teilnehmers bleibt von dieser Haftungsbeschränkung unberührt.
Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die dem Teilnehmer oder Besucher während der gesamten Veranstaltungsdauer von Dritten zugefügt werden.
Der Teilnehmer ist verpflichtet, seinen Gesundheitszustand vor Teilnahme am Turnier zu überprüfen. Der Teilnehmer ist verpflichtet, während der Veranstaltungsdauer regelmäßig Ruhepausen durchzuführen.

12. Schlussbestimmungen

Die unter Zugrundelegung dieser AGB geschlossenen Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für Änderungen dieser Klausel. Andernfalls sind diese nichtig.
Hat der Teilnehmer keinen Gerichtsstand in Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten über Verträge denen diese AGB zugrunde liegen Wolfsburg. Ausschließlicher Gerichtsstand bei Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Veranstalter und Kaufleuten sowie juristischen Personen des öffentlichen Rechts, über Verträge denen diese AGB zugrunde liegen, ist Hamburg.
Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Stand: 11.08.2017

© 2017 Siegemasters.de – all rights reserved.